Schwimmen mit Hund in Wien – Pionierinsel, Klosterneuburg

Die Pionierinsel ist nicht ohne Grund ein beliebtes Ausflugsziel für viele Hundehalter aus Wien: Wasser, Sandstrand, nette Hunde und keine Leinenpflicht! Was will man im Sommer mehr? Wenn dein Hund gerne schwimmt, seid ihr auf der Pionierinsel genau richtig.

Wir erzählen, wie es uns hier gefällt! 

Die Pionierinsel in Klosterneuburg ist von der Donau und einem Strandbad umgeben. Kostenlose Parkmöglichkeiten befinden sich in der Magdeburggasse. Von hier aus erreicht man die Insel über eine kleine Brücke. Auch die öffentliche Anreise über den Bahnhof Klosterneuburg Weidling ist möglich. Vom Bahnhof sind es ca. noch 15 Gehminuten.

Auf der Insel gilt keine Leinenpflicht, allerdings ist das Strandbad eine Hundeverbotszone (Achtung: kein Zaun) – das heißt die Hunde dürfen nur auf der Donauseite schwimmen. Zum Schwimmen ist die Pionierinsel wirklich super! Jedoch kann man hier keine langen Spaziergänge machen. Die Insel misst nämlich nur eine Länge von ca. 1,5 Kilometern.  Es gibt einen teilasphaltierten Weg den man auf und ab gehen kann und von dem aus man immer wieder Zugang zur Donau hat. Für Tobi ist es aber viel lustiger, die vielen kleinen Wege zwischen den Bäumen des Strandes entlang zu laufen!

Der Wasserzugang ist an allen Kiesel- und Sandstränden sehr flach und es wird nur langsam tiefer . Somit können sich auch alle Hunde, die nicht gerne in tiefe Gewässer springen, abkühlen. Am Wochenende und auch unter der Woche am Nachmittag ist im Sommer richtig viel los. Wir waren einmal so klug und sind bei schönem Wetter am Sonntag Nachmittag hingefahren. Es waren geschätzt 30 Hunde auf einem Strandabschnitt und es sind so viele verschiedene Bälle und Spielzeuge ins Wasser geflogen, dass wir überhaupt keinen Überblick mehr hatten. Das war uns und Tobi etwas zu viel des Guten! Unsere Besuche in der Früh oder unter der Woche am Vormittag hingegen waren alle viel angenehmer! Man trifft zwar auch einige Hunde, aber wenn man alleine sein oder trainieren will, findet man sicher einen ruhigen Platz am Wasser.

Was uns hier sehr positiv aufgefallen ist: es scheint so, als würden sich alle Hundehalter respektvoll und höflich begegnen. Sobald man einen anderen Hund an der Leine sieht, wird beispielsweise der eigene Hund sofort abgerufen 🙂

Seit Mai 2018 gibt es auch ein eingezäuntes Grundstück der Tierhilfe, welches man gegen eine Spende ab 10 Euro nutzen kann. Weitere Informationen dazu findet man hier.

Fazit

 

Positiv Negativ
schöner Badeplatz für Hunde am Wochenende ist sehr viel los
keine Leinenpflicht kein Trinkbrunnen
kostenlose Parkmöglichkeit  
sauber  
nette Gesellschaft  
öffentlich erreichbar  

 

 

2 Kommentare bei „Schwimmen mit Hund in Wien – Pionierinsel, Klosterneuburg“

  1. Danke für den Tipp! Ein sehr toller Platz;)

Schreibe einen Kommentar