Trainingsbuch für Retriever

Als stolze Besitzer eines Retrievers wissen wir, dass das Apportieren die idealste Beschäftigung für unseren Hund ist. Tobi hat es von Anfang an geliebt, uns alle möglichen Gegenstände zu bringen. Eine Freundin war so nett und hat uns eines ihrer Lieblingsbücher zum Thema Apport geborgt. Dieses möchten wir euch heute vorstellen!

 

Wenn man nicht einfach nur den Ball werfen möchte, sondern gemeinsam mit seinem Hund Aufgaben lösen will, ist man bei der Dummyarbeit genau richtig. Das „Trainingsbuch für Retriever“ von Norma Zvolsky bietet eine gute Einführung in die Thematik. Es ist unserer Meinung nach für jedes Hund-Mensch-Gespann brauchbar, welches Freude am Apportieren hat!

Das Buch ist grob in vier Kapitel unterteilt, welche ihren Fokus vor allem auf die Hauptaufgaben des Dummytrainings, also dem Markieren, dem Einweisen und der Verlorensuche gelegt haben. Die Autorin hat das Training wirklich von Anfang bis Ende durchgedacht. Dies zeigt sich für uns vor allem daran, dass auch die Themen Aufwärmen und Cool-Down angesprochen werden, welches wir persönlich als Prophylaxe vor Verletzungen sehr wichtig finden! Grundvoraussetzung um die Übungen dieses Buches anwenden zu können ist, dass der Hund bereits apportiert. Wie man den Hund zum korrekten Apport führt, beispielsweise wie er den Dummy nicht fallen lässt, wird nicht besprochen.

Für Anfänger auf dem Gebiet des Dummysports, wie Tobi und wir es sind, bietet dieses Buch eine tolle Grundlage. Die Übungen werden in einzelne Schritte zerlegt und mittels Fotoserien und Grafiken verständlich dargestellt. Gelingt ein Trainingsschritt mit Erfolg, so kann man sich langsam steigern und sich an die nächste Stufe wagen. Es wird auch besonders darauf eingegangen, den Hund nicht zu überfordern sondern ihm die verschiedenen Variationen einer Aufgabe zuerst einzeln beizubringen. Ein Thema das für unsere Arbeit mit Tobi wirklich wichtig ist.

 

 

Fazit

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass dieses Buch keinen professionellen Trainer auf dem Gebiet ersetzt. Dennoch eignet sich das „Trainingsbuch für Retriever“ für alle Hundebesitzer die sich mehr in den Dummysport einlesen wollen und auch für alle diejenigen, die mehr Abwechslung und Kopfarbeit in ihr Apportierspiel bringen möchten. Wir geben dem Buch alle möglichen Sterne die es nur gibt und arbeiten uns in den Kapiteln weitern nach vorne!

 

Ein Kommentar bei „Trainingsbuch für Retriever“

  1. Hi
    Das buch klingt toll ich werde es mir auch besorgen. Ich finde es wichtig das Hunde nicht nur körperlich sondern auch gesitig gefördert werden, denn viele probleme entstehen durch Unausgeglichenheit des Hundes. Mein Goldie liebt Aportieren ebenfalls und wirkt viel zufriedener und auch ruhiger seit ich mit ihm regelmäßig übe.
    Danke für euer review des Buches
    LG

Schreibe einen Kommentar