Erfahrungsbericht TAMI Dogbox*

 

Werbung. Als wir zum ersten Mal von der TAMI Dogbox gehört haben waren wir total neugierig! Tobi begleitet uns im Auto nämlich nicht nur um für schöne Spaziergänge aus der Stadt zu kommen, sondern auch für längere Fahrten, beispielsweise nach Hause in die Steiermark. Leider haben wir bisher noch nicht die ideale Lösung für Tobi im Auto gefunden. Während der Fahrt sollen nicht nur wir vor Tobi geschützt sein, sondern auch er selbst! Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, seinen Hund im Auto zu transportieren. Große Sperrige Aluboxen, einfach nur ein Gurt … uns hat nichts so richtig zugesagt.

Darum waren wir umso glücklicher, die TAMI Dogbox für euch im Rahmen einer Kooperation testen zu dürfen! Der folgende Beitrag ist ein Erfahrungsbericht über unsere Nutzung der aufblasbaren Hundebox über die letzten fünf Monate 🙂 

Was macht die TAMI Dogbox so besonders?

Die TAMI Dogbox ist weltweit tatsächlich die erste faltbare Hundebox mit einer Funktion die der eines Airbags ähnelt! Die patentierten und zertifizierten Materialien der Hundebox sind nicht nur schadstoff-frei sondern verhalten sich bei einem Unfall stoßdämpfend. Die Hundebox ist außen und innen komplett weich, was  nicht nur für den Hund wichtig sondern auch angenehm für den Innenraum des eigenen Autos!

Das absolute Highlight ist allerdings, dass die Hundebox mit einer Fußpumpe innerhalb von weniger als einer Minute aufgeblasen wird. Genauso schnell kann man auch die Luft wieder ablassen, die Box zusammenfalten und platzsparend im Haus verstauen wenn sie nicht gebraucht wird.

Wie baut man die TAMI Dogbox auf und ab?

Die TAMI Hundebox kommt in verschiedenen Modellen und Größen Man wird im Shop wunderbar beraten und es gibt für jede Hund-Auto Kombination die ideale Box. Besonders gut gefällt uns, dass die Box trotz hochwertiger Materialien auch in Größe L überhaupt nicht viel Gewicht hat. Ich (Laura) kann sie zusammengefaltet ganz leicht tragen und auch ganz alleine innerhalb weniger Minuten aufbauen. 

Wir haben uns aus mehreren Gründen für das Rückbank Modell  entschieden: Zum einen wurde es Tobi in unserem VW Golf im Kofferraum im Sommer auch mit Klimaanlage schnell zu warm. Zum anderen hatten wir immer ein mulmiges Gefühl wenn wir an einen Auffahrunfall denken… noch dazu war es auch nicht besonders sicher, unsere Koffer ungesichert auf der Rückbank zu verstauen.

Das Rückbank-Modell hat insgesamt drei Einstiege und Netze an allen Seiten außer dem Boden. Somit ist die Hundebox total luftdruchlässig und Tobi kann im Sommer direkt von der Klimaanlage profitieren. Zusätzlich gibt es eine seitliche Tasche in der man Hundezubehör verstauen kann und eine Art Schmutzmatte für den Einstieg damit das Auto nach einem Spaziergang im Wald nicht schmutzig wird. Apropos Schmutz! Die TAMI Dogbox kann man ganz leicht mit dem Gartenschlauch abspritzen und reinigen.

Unser Fazit zur TAMI Dogbox

Da Tobi nie von selbst in Aluboxen einsteigen wollte (geschweige denn dass er sich hingelgt hätte), haben wir die Hundebox nach dem ersten Aufbau in der Wohnung einfach mal stehen lassen. Und siehe da – Tobi hat es sich innerhalb weniger Minuten darin gemütlich gemacht! Das ist wirklich untypisch für unser kleines Angsthäschen! Selbst während eines Gewitters hat er einmal in der Box Schutz gesucht und ist sogar eingeschlafen – damit war die TAMI Dogbox also schon von Tobi akzeptiert.

Schon bei der ersten Fahrt war es für uns ein sehr angenehmes Gefühl zu wissen, dass Tobi bei einem Unfall nicht im Kofferraum herumkugelt oder gegen eine harte Boxenwand crasht und unser Gepäck endlich wieder dort war, wo es hingehört: im Kofferraum! Auch der erste Aufbau hat uns überzeugt. Die TAMI Dogbox hat alles gehalten was sie versprochen hat. Ratzfatz war sie aufgebaut und genauso schnell war sie auch wieder aus dem Auto wenn wir jemanden mitgenommen haben.

Wir haben die TAMI Dogbox seit Mai 2019 getestet und somit auch im Sommer darauf geachtet, ob es Tobi nicht zu warm wird. Trotz einer Außentemperatur von 30 Grad während unserer zweistündigen Fahrten von Graz nach Wien hat er kein einziges Mal gehechelt sondern nur gemütlich geschlafen. Entgegen unserer Befürchtungen ist die TAMI Dogbox Backseat in Größe L sogar so groß, dass Tobi sich umdrehen und so hinlegen kann wie es ihm bequem ist!

Wir konnten das Backseat Modell in Größe L auch in anderen Autos testen bzw wurden dazu gezwungen. Und siehe da! Obwohl wir die TAMI Dogbox genau an unseren VW Golf angepasst haben, passt sie in der Größe L zum Beispiel auch in einen Fiat Panda und einen Opel Mocca! Was uns besonders freut ist, dass sie auch in unseren alten VW Bus passt. Somit können wir Tobi ohne schlechtem Gewissen auch auf längere Reisen mitnehmen! 

Dank dem Team von Sportvibrations haben wir nun endlich eine Hundebox gefunden  in der sich Tobi nicht nur sicher ist sondern sich auch wohlfühlt und die genauso flexibel ist wie wir! Wir können euch die TAMI Dogbox von Herzen empfehlen!

In freundlicher Zusammenarbeit mit Sportvibrations // PR Sample

Verratet uns in den Kommentaren gerne,
wie ihr euren Hund im 
Auto transportiert!

Schreibe einen Kommentar